• 2020

  • SVP, FDP und CVP wollen die Kinderabzüge bei den direkten Bundessteuern von 6‘500 auf 10‘000 Franken pro Kind erhöhen. Dies führt zu Steuerausfällen von 370 Millionen Franken im Jahr. Weiter
  • 25.06.2020
    Zu Entstehungszeit 1898 war das Rhybadhüsli Breite deutlich grösser als heute. Das Rheinschwimmen sowie das Badhüsli sind heute für viele Baslerinnen und Basler fester Bestandteil der Sommerzeit dazu. Weiter
  •     Spendenkonto Empfängerin: Sozialdemokratische Partei Basel-Stadt Postfach, 4005 Basel Postkonto: 40-2436-5 IBAN: CH43 0900 0000 4000 2436 5 Weiter
  • Hier kommt bald interessanter Inhalt zum Budget. Weiter
  •     Spendenkonto Empfängerin: Sozialdemokratische Partei Basel-Stadt Postfach, 4005 Basel Postkonto: 40-2436-5 IBAN: CH43 0900 0000 4000 2436 5 Weiter
  • Gemeinsam gestalten wir einen sozialen, modernen und offenen Kanton: Dafür setzen wir von der SP Basel-Stadt uns ein. Weiter
  • Am 27. April haben die Delegierten der SP Basel-Stadt drei Kandidierende für die Regierungswahlen 2020 nominiert. Die Partei will nun mit diesen drei starken Persönlichkeiten die erfolgreiche rot-grüne Arbeit im Regierungsrat weiterführen: Tanja Soland, Beat Jans und Kaspar Sutter. Weiter
  • 23.06.2020
    An der heutigen online-Delegiertenversammlung haben sich unsere Delegierten klar für den Vaterschaftsurlaub und den Bau des Hafenbecken 3 ausgesprochen. Zudem haben sie über die Parolen zur Beschaffung neuer Kampfjets und zur kantonalen Trinkgeldinitiative beschlossen. Weiter
  • 17.06.2020
    In keinem Land müssen die Eltern für die familienergänzende Betreuung so viel bezahlen wie in der Schweiz. Gleichzeitig sind für viele Familien diese Betreuungsangebote unverzichtbar. Weiter
  • 16.06.2020
    Eine zentrale Forderung des Frauen*streiks vom 14. Juni ist ein Frauenanteil von 50% in den nationalen und kantonalen Parlamenten. Bei den nationalen Wahlen 2019 wurden zwar deutlich mehr Frauen gewählt, als je zuvor. Dennoch bleiben Frauen in der Politik untervertreten. Weiter
  • 15.06.2020
    Für die Grünen, das junge grüne bündnis, BastA!, die Juso, die Demokratischen Jurist*innen Basel (DJS Basel) und Vertreter*innen der SP ist klar: Das Vorgehen der Kantonspolizei bei der Auflösung der unbewilligten Demonstration auf der Johanniterbrücke ist aufs Schärfste zu verurteilen. Weiter
  • In keinem Land müssen die Eltern für die familienergänzende Betreuung so viel wie in der Schweiz bezahlen. Die Initiative der SP Basel-Stadt will dies ändern. Weiter
  • 11.06.2020
    Die SP Fraktion bedauert, dass die Motion für eine Elternzeit nur abgeschwächt als Anzug überwiesen wurde. Weiter
  • 10.06.2020
    Die SP Basel-Stadt ist enttäuscht, dass der Grosse Rat die Motion Krummenacher/Gröflin zur Wiedereingliederung der Basler Verkehrsbetriebe nicht überwiesen hat. Weiter
  • NEIN zum NICHT-Wohnschutz Vor zwei Jahren haben Basel und Riehen mit überwältigenden 62% JA gesagt zur neuen Wohnschutzverfassung. Diese hat zum Zweck, Mieter*innen vor Vertreibung und Verdrängung durch Teuersanierungen und Massenkündigungen zu schützen. Weiter